Montag, 7. Februar 2011

Blaue Phase (2)

Von der Häkelnadel bin ich nicht mehr loszukriegen. Wenn mir das einer vor 2 Jahren gesagt hätte... dem hätte ich nicht geglaubt.

Mein neuestes Werk in Türkis/Weiß.

Weckt vielleicht schon ein wenig Sommerfeeling.

Passt auch super zu meinem Häkelschal.

Sogar mit Innenfutter, damit nichts durch die Löcher rutscht und die Henkel nicht ausleiern.

Definitiv ein "Gute Laune" Projekt, was auch leicht umzusetzen ist.



Anleitung: Ingas Häkelbeutel

Kommentare:

  1. Ja, wie schön ist die denn???!!! Wow! Ich hab mir mal ein Grannykissen in genau der Farbkombi gehäkelt.
    Bei mir ist Häkeln auch mittlerweile zur echten Sucht geworden.

    Liebe Grüße von Inken

    AntwortenLöschen
  2. ja, da spürt man sommerfeeling :o) wunderschön!!! der häkelvirus ist schon komisch, nicht?! ich häkel ja auch erst seit letzten sommer und habe es vorher nur einmal in der schule machen müssen und heute ist die häkelnadel nicht mehr wegzudenken ;-)
    lg, kirsten

    AntwortenLöschen
  3. Hej Kerstin,

    ist echt schön geworden. Dann kannst Du ja mit meiner Mutsch als Zwilling gehen :-)

    AntwortenLöschen
  4. Wirklich hübsche Tasche! Sieht tatsächlich ganz sommerfrisch aus. Jetzt fehlen nur noch die passenden Temperaturen ... Meinetwegen könnt's losgehen damit. :-)

    LG Doro

    AntwortenLöschen
  5. Taschen kann man doch nie genug haben :-)
    Zu Deiner Frage zum "Stickbär" und zu einigen anderen Fragen, habe ich eben noch mal einen Extrapost geschrieben. Schau doch mal vorbei!
    Viele Grüße
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen
  6. Ich lese gerade in deinem Blog und diesen Post finde ich auch gut, denn mir geht es gerade so, wie es dir ging: wenn man mir vor noch wenigen Monaten gesagt hätte, daß ich mal häkle hätte ich gelacht. Nund häkle ich auch und bin voller Ideen, die ich umsetzen möchte.
    Dein Blog ist für mich eine super Inspiration.

    Liebe Grüße, Nadine

    AntwortenLöschen

Da Spam per anonymer Kommentare Überhand genommen hat, kann ich diese nicht mehr zulassen. Bitte habt Verständnis.

Print PDF