Dienstag, 18. Januar 2011

Resteverwertung

Wisst Ihr noch früher, als die Kissen mit einem Handschlag in der Mitte auf dem Sofa drapiert wurden?

Daran erinnerte mich mein Häkelkissen, was ich mir ein wenig von Kirstin abgeschaut habe.

Verwendet habe ich die vielen Acrylgarnreste, die mir meine Tanten vorbeigebracht haben und für die mir sonst so schwer eine Verwendung einfällt.

Respekt habe ich all denen gegeüber, die doch tatsächlich eine ganze Decke häkeln.

Meine Mustervorlage scheint allerdings eine etwas anderes zu sein, als üblich, denn es enstehen immer so Löcher.

Die Vorlage ist von hier.

Kommentare:

  1. Hallo Kerstin, ja genau, an die Zeit erinneer ich mich auch noch :) ! Dein Kissen ist richtig toll, hat richtig Hippiecharme, so schön bunt ! Jetzt kuck ich noch kurz die Vorlage an ( Danke dafür!) Ganz liebe Grüße an DIch, Christiane

    AntwortenLöschen
  2. ich find die kissen super :-) und ähm, ich wollte mich mal wieder auf so eine decke stürzen *lach*
    wenn ich hier wieder ein bißchen luft habe, wollte ich eine decke mit diesem wellenmuster (ripple blanket) machen. würdest du alle kissen zusammentun, hättest du doch auch schon fast eine decke fertig ;-)
    lg, kirsten

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Kerstin, das Kissen vertreibt doch glatt das schlechte Wetter hier.

    AntwortenLöschen
  4. Liebste Kerstin,
    meine Oma gehört auch zu dieser Karatefraktion.

    Ein wunderbuntes Kissen hast du gezaubert.

    Liebste Grüße mrs. de-elfjes

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Kerstin,

    ich finde deine Kissen super, bekomme auch gleich richtig Lust eins zu häkeln. Schau mal hier hab ich ein Muster gefunden wo keine großen Löcher werden, vielleicht ist es für dich hilfreich:
    http://strickliese-kreativ.blogspot.com/2010/10/wie-geht-das-riple-muster.html

    Ich wünsche dir ein schönes WE

    Liebe Grüße Diana

    AntwortenLöschen

Da Spam per anonymer Kommentare Überhand genommen hat, kann ich diese nicht mehr zulassen. Bitte habt Verständnis.

Print PDF