Sonntag, 9. August 2009

Bestickt

Erst einmal Danke für all Eure Ermunterungen bzgl. meiner kleinen kreativen Pause. Dank "echtem" Wochenende ist nun endlich ein langwährendes Projekt fertig geworden. Bekannte von uns erwarten Nachwuchs und ich wollte schon lange mal wieder Kreuzstich ausprobieren, also versuchte ich mich an einem Babylatz. Es dauerte bis ich ein geeignetes Motiv und die Vorlage fand. Es sollte nicht zu "rosa" werden, da es vielleicht ein Junge wird. Mit dem Resultat bin ich ganz zufrieden, aber manchmal denke ich, dass Kreuzstich ein wenig bieder wirkt. Was meint Ihr? Außerdem, was mache ich mit dem Fadenwust auf der Rückseite?

Kommentare:

  1. Einen niedlichen Bär hast Du da gezaubert. Ist doch dezent ... nein ist nicht bieder und ich finde Handarbeit ist so eine eigene Note und das mal beschenkte Baby wird sich eines Tages sehr freuen über den freundlichen Kerl, der da mitisst ... bestimmt. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe leider gar keine Ahnung vom Sticken, darum kann ich dir auch keinen Rat zu den Fäden geben.
    Aber das Lätzchen ist supersüß geworden und ich finde die Idee gar nicht bieder.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde die Idee auch ganz ganz toll!! Es sieht klasse aus!!
    Die Fäden, ja hmmm ... irgendiwe vernähen? Oder unter einem Stück Stoff das Du darauf nähst verstecken?
    Liebe Grüsse
    Dany

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Kerstin,

    ein süßer niedlicher "Mitesser".
    Wie wäre es einen 2. Latz deckungsgleich drannähen.
    a.) das Bärchen wäre nicht allein
    b.) auf Reisen kann der Latz gewendet werden
    c.) die Fäden sind nicht sichtbar und das Kind kann damit nicht rumspielen und wird somit nicht vom Essen abgelenkt.

    AntwortenLöschen

Da Spam per anonymer Kommentare Überhand genommen hat, kann ich diese nicht mehr zulassen. Bitte habt Verständnis.

Print PDF