Donnerstag, 12. Februar 2009

12 von 12 im Februar

Kommt mir vor als wärs gestern, aber versprochen ist versprochen, heute wieder mal 12 aus 12.

Guten Morgen!


Wahrscheinlich hab nur ich so früh Feierabend.


Nichts geht mehr bei Infineon und Qimonda. Die Dresdner Chipwerke blicken in eine unerfreuliche Zukunft und mit ihnen tausende Arbeitnehmer.


Frühlingsgrüße am Gemüsestand


Geisterhaus? Hier gehe ich jeden Tag vorbei und frage mich immer wieder was die versiegelte Tür wohl für einen Hintergrund hat. Oder habe ich einfach nur zu viele Folgen der Serie "Tatort" gesehen?


Kraftakt. Hier wuchte ich jeden Tag 18kg Kinderwagen hoch. Hoffentlich wird bald Frühling - Buggyzeit.


Hübsch, oder? Nun aber schnell zum Bus.


Schnäppchenjagd. Bei einem Discounter mit 4 Buchstaben gab es diese Woche Wolle im Angebot.


Keksmonster.


Komische Kampagne. DRK und zwei große Sportclubs werben für Blutspende. Motto: Welche Fangemeinschaft bringt mehr Blut auf. Tja, nur ist die Fangemeinschaft vom hiesigen Fußballverein das 10fache größer als die des Eishockeyvereins. Nehmen die dann den Durchschnitt?


Ich will jetzt auch so ein Schaf stricken. Mäh!


Aufräumen, Geschirrspülen, Wäsche waschen, was halt so anfällt.


So und jetzt nähe ich noch ein wenig und schaue mir die anderen 12 von 12 an.

Kommentare:

  1. Schöen Bilder! Besonders das erste hat mir gefallen. Genau so einen Wecker habe ich damals an meinem ersten Schultag bekommen :)

    AntwortenLöschen
  2. Das Geisterhaus hat aber eine ungewöhnlich schöne Haustür - für ein Geisterhaus. Eigentlich sollte doch so eine blaue Farbe die Geister fern halten!
    Schönen Gruß von
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen
  3. Danke für deinen netten Kommentar.Deine Bilder sind toll bearbeitet -mit welchem Programm hast du das gemacht? Liebe Grüße aus dem Norden,
    Kiki

    AntwortenLöschen
  4. ja Kertin, da hast du Recht, meine Puppe ist so 55 Jahre alt!
    Danke für deinen Eintrag, du hast ja auch schöne zwölfer!
    Lieben Gruß
    Nate

    AntwortenLöschen
  5. Nun bin ich ueber Caro hier bei Dir gelandet und ueberrascht, Fotos von Dresden zu sehen. Meiner Heimatstadt!

    In welchem Stadtteil steht denn das Geisterhaus mit der blauen Tuer?

    Hach und einmal wieder Strassenbahn fahren wuerde nicht nur meinen Kindern gefallen.

    Schoene Gruesse aus der Ferne, Zilly

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Zilly,

    Das "Geisterhaus" steht in Dresden-Klotzsche, ebenso wie die Kirche.
    Ja, ist schon interessant, wenn man bekannte Dinge bei anderen Leuten im Blog sieht.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  7. Ich dachte es mir fast, hatte naemlich noch etwas weiter geschmoekert und eine Apotheke entdeckt ;)

    Wir kommen/kamen aus Striesen, daher war Klotzsche eher nicht so mein Einzugsgebiet, obwohl ich durchs Studium oft in Hellerau gewesen bin.

    Schoene Gruesse in die Heimat und Danke fuers Antworten, freu mich gerade irgendwie :)

    AntwortenLöschen
  8. achso... die Gruesse kommen im Uebrigen von wirklich weit her, wir sind nun bei Seattle, USA, gelandet ;)

    AntwortenLöschen
  9. @ Zilly:
    Striesen ist nun gerade eine Ecke, in die ich weniger komme, aber in Seattle war ich noch gar nicht. ;-)
    Hast Du auch einen Blog? Bekomme Dein Profil nicht angezeigt, aber vielleicht ist das auch "nicht öffentlich".
    LG aus der alten Heimat
    Kerstin

    AntwortenLöschen

Da Spam per anonymer Kommentare Überhand genommen hat, kann ich diese nicht mehr zulassen. Bitte habt Verständnis.

Print PDF