Sonntag, 9. November 2008

Hampelmann Biene

So, lange hat es gedauert, aber nun ist er endlich fertig: mein Bienenhampelmann aus Holz. Hier die Anleitung.

Vorlagen ausdrucken, ausschneiden und auf Sperrholz (4mm dick) übertragen. Alle Teile mit der Laubsäge oder Dekupiersäge aussägen und die markierten Löcher bohren.


Nun gilt es erfinderisch zu sein, was die Verbindung der Körperteile betrifft. Wir haben Dübel genommen, in die wir kleine Löcher gebohrt haben und dort dann die Endstücken (Schraubenblenden) eingeklebt haben. Aber noch nicht alles sofort verleimen, denn es muss ja erst noch gemalt werden. Stellt sicher, dass die Gliedmaßen schön beweglich sind.
Nun geht es ans Bemalen. Vorher bitte mit Gesso oder ähnlichem Grundieren. Das hat mehrere Vorteile. Zum einen wird der Untergrund gleichmäßiger und zum anderen verliert das Holz an Saugfähigkeit und man spart an Farbe. Außerdem soll es vorm Verbleichen der aufgetragenen Farben schützen.


Dann die Biene bemalen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.


Das Gesicht lässt sich am besten mit Dekomarker auftragen, da das mit dem Pinsel doch immer eine zittrige Angelegenheit ist.
Für die Haare ein wenig Wolle hinten gegenkleben und mit Klebeband noch fixieren.




Jetzt die Körperteile verbinden und die Fäden mit einfädeln. Ich habe meine Fäden mal rot nachgezeichnet. Bitte probiert einfach, ob die Teile ich alle gleich bewegen.


Zum Schluß noch eine lange Schnur zum ziehen angebunden und an deren Ende eine Holzkugel befestigen. Fertig!


Hier noch die Vorlagen:


Kommentare:

Da Spam per anonymer Kommentare Überhand genommen hat, kann ich diese nicht mehr zulassen. Bitte habt Verständnis.

Print PDF