Samstag, 26. Juli 2008

I spy bags - Suchkissen


Angeregt durch ein Verkaufsitem auf www.etsy.com habe ich mich daran gemacht auch solche "I spy bag"s zu basteln. Für alle die, die sich darunter nichts vorstellen können eine kurze Erklärung. Das ganze ist eine Art Kissen aus Stoff (am besten Fleece, da es nicht ausfranzt) und dieses Kissen hat ein Fenster, welches mit einem durchsichtigen Plaste (Ich habe mir Tischdecke gekauft) verschlossen ist. In diesem Kissen sind dann grobe Granulatperlen und so ca. 40 kleine Dinge (diese Zahl variiert natürlich, in Abhängigkeit von der Größe des Kissens). Das ganze ist fest zugenäht, am besten mit 2 Nähten. Für das Kind ist es spannend, die Dinge, die in dem Kissen sind, zu finden. Dazu hat es aber nur das kleine Sichtfenster. Ich habs noch nicht getestet, aber ich kann mir vorstellen, dass ein Kind das toll findet.

Und so hab ich meine Kissen/Taschen gemacht:
Der Fantasie sind in Form und Größe der Kissen keine Grenzen gesetzt. Zur Vorstellung einfach zwei 20x20 cm große Quadrate aus Fleece zurechtschneiden. In eines der beiden Quadrate ein kleines Quadrat (7x7 cm) schneiden. Bitte mit einem kleinen Quadrat anfangen, das kann man dann immer noch größer schneiden, wenn es nicht gefällt. Allerdings sollte das Sichtfenster nicht allzu groß ausfallen. Dann geht es an die Nähmaschine. Zuerst die Plastefolie einnähen. Am besten einen Stich mit großem Abstand wählen, sonst ist die Folie zu stark perforiert und geht kaputt. Zur Sicherheit alle Nähte doppelt machen. Dann die Teile links auf links legen und zusammennähen. Eine kleine Öffnung lassen zum Wenden und befüllen. Dann Wenden und sich auf die Suche nach vielen Kleinteilen begeben. Diese dann in das Kissen geben und Granulat auffüllen, je nach Geschmack. Mit der Hand und "Ich-und-Du Stich" die Öffnung schließen. Zum Abschluß noch einmal an den Kanten rundherum nähen. Wichtig ist auch, dass Ihr aufschreibt, welche Dinge in dem Kissen sind. Diese Liste ausdrucken und laminiert mit zum Kissen dazugeben. Fertig ist das "Suchkissen". Auf dem Bild seht Ihr ein Kissen in Hausform. Die Idee fand ich ganz nett, weil man dann die Dinge in dem Haus wohnen lassen kann. Ein Foto vom fertigen Produkt kommt noch.

Kommentare:

  1. Liebe Kerstin, danke für deine schnelle Antwort. Ich hab nun einige Kleinigkeiten gefunden :-) Wäre es ok für dich, wenn ich auch einen Wal nähe? Liebe Grüße von Emmalotta

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Kerstin! Ich bin völlig hin und weg von deinem Wal!!! Gerne würde ich einen für meine kleine Tochter nachnähen. Ist das ok?
    Was für ein Granulat hast du verwendet?
    Mich juckts echt in den Nähfingern!
    Viele Grüße Katalin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar, immerzu. Verwendet habe ich normales Füllgranulat, was man auch für Puppen, etc. verwendet.
      LG
      Kerstin

      Löschen
  3. Coole Idee. Ich glaub auch dass, das bei den Zwergen gut ankommt.

    Lieben Gruss
    Anja

    AntwortenLöschen

Da Spam per anonymer Kommentare Überhand genommen hat, kann ich diese nicht mehr zulassen. Bitte habt Verständnis.

Print PDF