Dienstag, 18. Juli 2017

Für Mädchenbeine

Leggins braucht es fast jeden Sommer einen neuen Satz. Denn da wächst die Kleine doch recht schnell raus. Nun ist Hosen nähen nicht meine Lieblingsdisziplin, wenn ich dann aber einmal angefangen habe, dann entsteht gleich ein ganzer Schwung.
 Zu Beginn ganz schnörkellos 3/4 lange Leggins. 
 Ein Grund warum ich Hosen nicht gern nähe ist die Passform in Sachen Länge. Bei den 3/4 Hosen ist das kein Thema. Der Schnitt aus der Ottobre sitzt Klasse.
 Um dem Kind das richtige Anziehen zu erleichtern gibt es hinten bunte Label.
 Für die Leggins habe ich das Schnittmuster aus dem neusten Klimperklein-Buch ausprobiert. Leider war auch hier die 116 ganze 5 cm zu lang und ich musste das Schnittmuster kürzen. Dabei sitzt die Größe recht knackig am Kind.
 Hier habe ich dann bei den Beinabschlüssen ein wenig gespielt und ein paar Zierelemente eingebracht. Das Mädchen freut sich über solche Sachen.
 Ebenfalls bunte Labels für Hinten.
Im Urlaub wurden die neuen Hosen dann auch gleich ausgeführt... zumindest die Langen.

Creadienstag

Kommentare:

  1. Wow, coole Hosen mit den ganzen liebevollen Details. Die Label hinten drin find ich Klasse. Auch die kleinen Spielereien am Bein sehr schnieke.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
  2. Die scheinen ja echt super zu sitzen. Und süß sind sie auch noch (besonders die Ringelleggins...) Meine bisherigen Versuche (Ottobreschnitt) endeten mit Schlabberhosen am schmalen Kind. Vielleicht sollte ich mal den Klimperklein-Schnitt ausprobieren...

    LG Nicole

    AntwortenLöschen

Da Spam per anonymer Kommentare Überhand genommen hat, kann ich diese nicht mehr zulassen. Bitte habt Verständnis.

Print PDF