Montag, 26. Dezember 2011

Späte Weihnachtsbäckerei

Am 23.Dezember gab es ja im Supermarkt um die Ecke keinen einzigen Schokoweihnachtsmann mehr. Aber den brauchte ich sowieso nicht, denn für diese kleinen Leckereien reichen Dinge, die man das ganze Jahr über bekommt.

Gesehen habe ich die Idee bei Streuterklamotte und musste sie sofort nachbauen. Sohnemann hat auch ein bißchen mitgemacht.

Hübsch verpackt gingen die süßen Kerzen an die Verwandtschaft. Man schenkt sich ja sonst nichts. :-)

Diese einfache Leckerei werde ich mir merken, denn die Kerzen gehen ja auch zum Geburtstag.

Kommentare:

  1. Liebe Kerstin,
    deine Kerzen finde ich auch ganz toll!!!! Danke fürs Verlinken und ich habe mir für nächstes Jahr gleich den Link für den schönen Papierengel "mitgenommen" - wie schön, dass es Blogger gibt!!!
    Ganz liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Eine echt süße Idee!

    Schöne Feiertage

    wünscht dir Olga

    AntwortenLöschen
  3. Die sehen aber klasse aus. :o)
    Auf solch einfache Ideen muss man erst mal kommen.

    LG Bianca

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Kerstin,

    ich finde deine "Kerzen" super! Die Idee ist spitze!

    Liebe Grüße
    Regina

    AntwortenLöschen
  5. Die sind aber süß geworden, die Kerzen. Im letzten Jahr hat mein Junior solche Kerzen im Kindergarten als Weihnachtsgeschenk für uns "gebacken".
    In diesem Jahr habe ich mich über unseren örtlichen Lebensmittelhändler gewundert. Es gab noch am 23. reichlich Weihnachtsmänner aller Farbrikate. Das war schonmal anders.
    LG LeNa

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Kerstin, so eine hübsche Kerze habe ich auch bekommen, bei uns im Kindergarten hat mein Sohn das gebastelt, ich find die Idee total toll ! Ich wünsch Dir noch einen guten Start ins neue Jahr, GLG , Christiane

    AntwortenLöschen

Da Spam per anonymer Kommentare Überhand genommen hat, kann ich diese nicht mehr zulassen. Bitte habt Verständnis.

Print PDF