Mittwoch, 17. Februar 2010

Ich trau es mir gar nicht zu sagen...

... schon wieder eine Tasche. Irgendwie fand ich die Idee gut und als ich dann den Stoff für den Boden beim Schweden entdeckte, musste ich loslegen.

Außerdem war es die Gelegenheit endlich mal meine Borten und Bänder zum Einsatz zu bringen.

Die Grundidee für die Eckenabrundung der Tasche fand ich Spitze (am Taschentuch mit Tacker ausprobiert), in Realität erwies sich die Aktion aber als ganz schön schwierig. Das Endresultat überzeugt mich auch nicht 100%, aber vielleicht übe ich noch mal an anderen Stücken.

Die Tasche ist riesig und für den Einkauf im Stoffladen bestens geeignet.

Innen sogar mit Boden aus Pappe.

Jetzt habe ich aber wirklich erst mal genug von den Taschen (Außer so ein paar Wolltaschen, da werde ich wohl noch ein paar nähen).

Schnitt: Patchwork Homestyle

Kommentare:

  1. Na, da sag' ich doch nur: Taschen kann frau nie genug haben, oder?

    Und zauberhaft ist sie geworden!

    Ganz liebe Grüße, Kirstin

    AntwortenLöschen
  2. Die Tasche gefällt mir richtig gut. Die Eckenlösung ist mal was anderes.
    Und mit den Streifen und Borten ist die Tasche ein richtiges Schmuckstück, was auch noch viele bewundernde Blicke auf sich zieht.
    Herzliche Grüße Janet

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Kerstin
    Ha, da war geplant mit dem Paket ;-)
    nein Quatsch, da gratuliere ich dir natürlich noch zu deinem Geburtstag!

    Deine Tasche ist übrigens super geworden!

    Ganz liebe Grüsse

    Simone

    AntwortenLöschen
  4. die ist wunderschön...gruß HEike

    AntwortenLöschen
  5. Oh, ist die schön geworden! Tolle Stoffe! Den Stoff vom Schweden, der den Boden bildet, habe ich auch schon vielfach vernäht. Leider geht mein Vorrat zu Neige. Unglücklicherweise hat unser Schwede die Stoffabteilung wahnsinnig verkleinert... :(
    Grüße von
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen
  6. Den Streifenstoff vom Schweden liebe ich auch sehr und die Tasche ist richtig toll geworden!
    LG Doris

    AntwortenLöschen

Da Spam per anonymer Kommentare Überhand genommen hat, kann ich diese nicht mehr zulassen. Bitte habt Verständnis.

Print PDF