Donnerstag, 13. November 2008

Sterntalermobilé, oder was länge währt wird endlich gut

Diese Idee liegt schon seit ein paar Jahren bei mir herum. Nun habe ich das Püppchen dazu endlich mal fertig gemacht. Das ganze ist eigentlich recht einfach und auch schnell gemacht, wenn man sich endlich mal dazu aufrafft. Vielleicht ist ein wenig Erfahrung im Umgang mit Wolle von Vorteil.

Und so gehts:

Einen Styroporring Durchmesser 14 cm mit blauer Wolle umwickeln. Dann kann man je nach Geschmack ein paar Sterne und Perlen auf dem Ring fixieren (Nadel und Faden).
Für die Puppe braucht man ein Gerüst aus Pfeiffenreinigern, so wie Ihr hier seht. Das Gerüst ist ohne Kopf ca. 10cm hoch. Am besten in Relation zu dem Ring gestalten. Nun geht es ans umwickeln. Man beginnt mit dem Kopf. Man kann den Kopf ganz aus Wolle machen, ich habe aber eine Pappmachékugel in die Mitte genommen um ein wenig Wolle zu sparen und mehr Form zu bekommen. Dann 8 Stränge Wolle in Sternform übereinander legen, die Kugel in die Mitte und alles zusammen nehmen. Alles straff mit einem Faden abbinden. Nun kommt es drauf an, falls das Gesicht hautfarben sein soll, so wie bei mir, muss noch eine Lage hautfarbene Wolle darauf. Das geschiet genauso.
Die Pfeiffenreinigerarme mit Wolle umwickeln, an den Händen auch wieder mit hautfarbener Wolle. Dann am Kopf die abgebundene Wolle die übersteht teilen und über das Gestell legen und unter den Armen wieder abbinden. Für das Kleid, nochmal ein paar Stränge Wolle nehmen und ein Loch reinpulen mit dem Zeigefinger und den Kopf durchstecken. Wieder unter den Armen abbinden. Die unten überstehende Wolle in das Gestell stecken.Für die Schürze einen Strang Wolle unter den Armen festbinden (der strang liegt dabei über dem Gesicht) und nach unten legen. Bei dem Sterntalermädchen habe ich dann die Ecken an den Händen festgenäht. Für die Haare einen Strang farbiger Wolle am Scheitel festnähen. Danach die Puppe auf dem Ring festnähen. Durch das Gestell klappt das ganz gut.
Nylonfäden abschneiden und durch den Kopf der Puppe und 2 durch den Ringe stechen (insgesamt 3) auf die Fäden dann noch ein paar Sterne fädeln. Zum Schluß noch ein paar Sterne in der Schürze verteilen. Fertig!

Kommentare:

  1. Das sieht ja ooooobersüss aus!!! Toll!!
    Liebe Grüsse
    Dany

    AntwortenLöschen
  2. Wie schön! Und gar nicht so schwierig! Danke für die genaue Anleitung :)
    Schönen Gruß
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Kerstin,

    wieder eine fantastische Idee. Da bekomme ich doch glatt Lust alles nachzubasteln.

    Wünsche Euch ein tolles Wochenende
    bis bald
    Altenburgia

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Mara, dein Sterntaler ist aber auch schön geworden. Meine Figuren sind etwas anders gestaltet, aber eigentlich im Prinzip schon deinen Figuren ähnlich. Die Laternenkinder aus meinem Blog waren im letzten Jahr von meiner Freundin gebastelt für den Weihnachtsbasar an einer Waldorfschule und ich habe davon Bilder gemacht.

    AntwortenLöschen

Da Spam per anonymer Kommentare Überhand genommen hat, kann ich diese nicht mehr zulassen. Bitte habt Verständnis.

Print PDF