Mittwoch, 4. August 2010

Nach der Erdbeerzeit

... gibt es noch leckere selbstgemachte Erdbeermarmelade, die man verschenken kann.


Natürlich hübsch verpackt mit gehäkelter Haube.


Und da dieser Sommer ja bekanntlich der "Häkelsommer" ist, gleich noch ein Satz Topflappen dazu.


Fertig ist ein schönes Dankeschöngeschenk für die Krippenerzieherin meines Sohnes, der nun in den Kindergarten wechselt.


Doch welche "Not", er hat ja zwei Krippenerzieherinnen. Also das Ganze noch einmal genadelt.


Puh, war ganz schön viel Arbeit, aber hat wie immer Spaß gemacht.


Ob es mich dauert die schönen Sachen weg zu geben? Nein, denn mein Sohn hat viel mehr bekommen.



Anleitung Topflappen: Anna Mai 2009
Anleitung Marmeladenhäubchen: 100 kleine Häkelideen

Kommentare:

  1. Hallo Kerstin

    Die Topflappen sind ja bezaubernd. Gibt es irgend eine Möglichkeit noch an die Anleitung heranzukommen? So etwas würde ich auch gern mal häkeln.

    LG Bianca

    AntwortenLöschen
  2. WOOOOOOOOOOOOOOOOW

    AntwortenLöschen
  3. So schön, Deine Marmeladenhäubchen und Topflappen!

    Liebe Grüsse,

    Martina

    AntwortenLöschen
  4. Einfach süß, die Erdbeerhäkeleien.

    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  5. schön, dass du uns die Erdbeerzeit verlängerst, fast zum reinbeißen - grins

    lg maria

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Kerstin,
    Danke für Deinen lieben Kommentar, die Pusteblumen sind mit der Nähmaschine freihand genäht.
    Deine Geschenke sind bezaubernd, da werden sich die Beschenkten sehr darüber freuen -
    liebe grüße
    Hanna

    AntwortenLöschen
  7. Hey,

    wie schöööööööööön - gefällt mir sehr gut :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  8. Das sieht klasse aus liebe Kertsin!! Das wird eine tolle Überraschung werden für die zwei Erzieherinnen.
    Liege Grüsse
    Dany

    AntwortenLöschen
  9. Die 2 werden sich bestimmt riesig freuen! Das ist ja eine richtig süße Idee!!!
    Schönes Wochenende, Reh

    AntwortenLöschen

Da Spam per anonymer Kommentare Überhand genommen hat, kann ich diese nicht mehr zulassen. Bitte habt Verständnis.

Print PDF