Samstag, 5. September 2009

Nicht dass Ihr denkt...

... es gäbe mich nicht mehr, oder ich hätte die Lust am Bloggen verloren, oder gar die Lust am Werkeln... nein, nein, so ist es nicht. Aber zugegeben, in den letzten Wochen ist hier wirklich wenig geworden. Das Wetter war zu warm, der Umzug ins eigene Heim rückt näher, daher haben wir auch dort viel mehr zu tun. Es ist schon erstaunlich, dass man seine Schneidererfahrungen beim Laminatverlegen mit einbringen kann. Abends habe ich meist an diesem Stickbild gewerkelt.

Leider kann ich kein Endresultat zeigen, da ich erst noch Volumenvlies kaufen muss. Die kleinen Kitze erinnern mich an die zwei Rehe, die ich heute bei uns im Garten (Obstwiese) gesehen habe... ach das wird idyllisch, solange sie nicht unser Gemüse fressen. Schöne Tiere, wie sie da so im hohen Gras lagen und mit den Ohren wackelten.

Kommentare:

  1. Wunderschön geworden !!!

    Bin ganz hin und weg von diesem tollen Stickbild.
    Darf ich unverschämt fragen ob Du es selber entworfen hast ?
    Dürfte ich die Vorlage evt. käuflich erwerben ?
    Ich suche schon seit längerem nach einem Rehkitz im Wald mit Gräsern und Pilzen - werke schon am Adventkalender für die Kinder was dieses Jahr ein Waldspaziergang wird.
    Liebe Grüße aus Österreich,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Die sind aber süß, die beiden Kitze;

    Lg, Michaela

    AntwortenLöschen
  3. also ich find es auch super gelungen und hätte da noch eine Frage. Was ist denn das Endresultat. Also worauf werden wir die zwei Kitze den widerfinden??? Bin neugierig:-)

    Liebe Grüße
    Sylvana

    AntwortenLöschen
  4. Die beiden Kitze sind ja supersüß geworden. Ich bin auch schon auf das Endresultat gespannt. Einen schönen Sonntag
    wünscht, chrissi

    AntwortenLöschen
  5. Ach, wie niedlich die beiden Stubsnasen.
    Liebe Grüße Janet

    AntwortenLöschen
  6. Wunderschön!!!! Hast Du Dir das selbst ausgedacht?

    AntwortenLöschen

Da Spam per anonymer Kommentare Überhand genommen hat, kann ich diese nicht mehr zulassen. Bitte habt Verständnis.

Print PDF