Sonntag, 25. Januar 2009

Maschen in Wartestellung bringen - wie geht das?

Frage an alle, die Stricken können.
Ich stricke eine Handpuppe, die nach einer Mütze verlangt. Das Buch liest sich so:
"Beginnen Sie mit 45 Maschen. Stricken Sie 2 Reihen im Grundmuster. Dann bringen sie in jeder 2. Reihe jeweils 2 Maschen mehr in Wartestellung. Die Reihen werden also immer kürzer. Nach 28 Reihen arbeiten sie die 29. und 30. Reihe über alle 45 Maschen. Wiederholen Sie den Vorgang noch zweimal. Nach insgesamt 90 Maschen abketten und zusammennähen."

Häh? Steh grad auf dem Schlauch, wie das gehen soll und wie dann ne gescheite Mütze bei rauskommen soll. Vielleicht kann mir ja jemand helfen. Werde wahrscheinlich einfach mal losstricken und sehen was passiert, allerdings ist mir wirklich unklar welche Maschen ich in Wartestellung bringen soll. Immer die erste und die letzte?

Kommentare:

  1. Da steh ich jetzt auch grad auf dem Schlauch. Komische Anleitung finde ich......aber es kann Dir sicher jemand anders helfen.
    Liebe Grüsse
    Dany

    AntwortenLöschen
  2. mmhhh ich werde mal meine strickende Oma interviewen. Vielleicht ist Ihr der Ausdruck schon mal begegnet. Meine Schlauen Bücher geben leider nichts her *grins*

    AntwortenLöschen
  3. huhu ich bins wieder.
    Meine strickende Oma kann leider mit der Beschreibung "in Wartestellung" nichts anfangen. Vielleicht kannst Du ja ein Bild der gewünschten Mütze senden und daraus wäre es möglich die Anleitung zu entziffern. Oder wende Dich doch an die Autorin *grins*

    AntwortenLöschen
  4. Also, ich würde einfach immer die letzte Masche nicht mitstricken und auf der Nadel lassen, die Arbeit wenden, in der nächsten Reihe die letzte wiederum nicht mitstricken und auf auf diese Weise bis zur 28. Reihe fortfahren. In der 29. Reihe würde ich dann wieder alle Maschen mitstricken. Wahrscheinlich sind damit verkürzte Reihen gemeint, damit die Mütze eine Wölbung bekommt.
    Ein bisschen komisch ausgedrückt haben die sich ja. Ich hoffe,ich habe die jetzt richtig verstanden. Einfach mal ausprobieren.
    Viele liebe Grüße von Inken

    AntwortenLöschen

Da Spam per anonymer Kommentare Überhand genommen hat, kann ich diese nicht mehr zulassen. Bitte habt Verständnis.

Print PDF