Samstag, 30. November 2013

1 Jahr - 1 Decke: Ich habe ein Top

...zumindest fast. Und das kam so:
 In einem Anfall von "Ich will es jetzt wissen" legte ich also meine 24 Blöcke aus. Einfach bunt durcheinander.
 Was Ihr bisher nicht gesehen habt, die Ränder meiner Blöcke sahen immer so aus. Also musste ich begradigen und einigte mich auf ein Maß von 29x29cm. Das war bei manchen Blöcken sehr schwer durchzusetzen, denn sie waren schlichtweg zu klein.
 Da es meine erste Patchworkdecke mit solchen komplizierten Sternen ist, habe ich mir zugestanden, dass sie einfach nicht perfekt sein kann und so haben die Zacken mancher Sterne ganz schön leiden müssen. Die Alternative wäre gewesen alles in die Ecke zu schmeißen, und nach verrauchen der Wut 24 Kissenhüllen daraus zu nähen.
 Da mich die ausgelegten Blöcke auf dem Boden gestört haben, habe ich sie Reihe für Reihe zusammen genäht bis alles fertig war. War dann doch nicht so schwer.

Für Dezember nehme ich mir nun nur vor, neuen weißen Baumwollstoff zu bestellen und noch einen Rand drumherum zu nähen. Wie ich dann weiter mache, überlege ich mir im Januar.

 Mehr Deckennäher findet Ihr hier.

Kommentare:

  1. Was für ne Arbeit. ich finde sie jetzt schon phantastisch.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Kerstin,
    das Top ist wunderschön geworden. Tolle Reste Verwertung!!!
    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  3. Wahnsinn...ich nicht echt nicht weißen wieviele Stunden Arbeit in diesem Projekt stecken. Die Decke wird klasse, auch wenn sie vielleicht nicht perfekt genäht ist..LG, Nadine

    AntwortenLöschen
  4. Die "Fehlerchen" seh ich gar nicht auf dem Gesamtbild, die werden Dir nur auffallen, weil Du weißt wo sie sind ;-) aber wenn sie fertig ist wirst Du trotzdem stolz sein und sie mögen wie sie ist :-) Ich finde, sie sieht echt genial aus!!!
    Liebe Grüße Dani

    AntwortenLöschen
  5. Wow, wunderschön!!! Ich stecke leider immer noch bei Block Nummer 3 fest ^^ Ich glaub, das wird nix mehr bei mir dieses Jahr *lol* Umso mehr bewundere ich deinen Erfolg! Sieht klasse aus!
    Lg,
    Josy

    AntwortenLöschen
  6. Es sieht klasse aus! Und ich bin gespannt auf die fertige Decke. Liebe Grüße Stefanie

    AntwortenLöschen
  7. Oh, deine Decke ist so wunderschön! Ich bin ein bisschen verliebt ;) Sie wird bestimmt ganz ganz toll!

    Liebe Grüße und einen schönen ersten Advent,
    Katharina

    AntwortenLöschen
  8. wunder wunder schön!

    die wird sicher toll!
    *verliebtguck*

    sei lieb gegrüßt
    anja

    AntwortenLöschen
  9. Sieht wunderschön aus. Respekt vor dieser Arbeit.
    LG Bianca

    AntwortenLöschen
  10. Gefällt mir sehr sehr gut - und ganz perfekt muss es ja auch nicht sein. Nicht, dass ich auf den Fotos aber irgendetwas nicht Perfektes entdecken könnte.... ;-)
    Danke fürs Mitmachen und LG,
    Steffi

    AntwortenLöschen
  11. Wow- toll geworden! Jetzt hab ich auch nach den "leidenden Spitzen" gesucht und keine entdeckt ;) Man selbst ist halt immer am kritischten mit den eigenen Werken...

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  12. wie leidende spitzen....die decke ist spitzenklasse. bei den sternen und dem weißen hintergrund muss ich zwagsläufig an wunderschöne wintertage denken. ich wünsch dir einen schönen ersten advent

    AntwortenLöschen
  13. Eine wunderschöne Decke. Durch die weiße Grundfarbe wirkt sie sehr elegant.
    Liebe Grüße
    Manuela

    AntwortenLöschen
  14. wow, das ist aber ziemlich cool! Also die Geduld hätte ich wohl nie. RESPEKT!

    LG

    Simone

    AntwortenLöschen
  15. Das sieht wunderwunderschön aus und perfekt wäre so eine Decke warscheinlich dann schon langweilig.

    Liebe Grüße

    Beate

    AntwortenLöschen
  16. ...ich find sie auch wunderschön...toll, so lange durchzuhalten und dabeizubleiben...gut , dass du sie nicht zu kissen verarbeitet hast!

    AntwortenLöschen
  17. Wow, wie wunderschön kunterbunt!

    AntwortenLöschen
  18. Ui Kerstin... sooooo schön..... Wahnsinn..... Dir und deiner Familie einen schönen 1. Advent... lg Emmalotta

    AntwortenLöschen
  19. Ich bin sehr beeindruckt - von der Arbeit, die in der Decke steckt und auch davon, wie schön sie geworden ist! Es ist faszinierend, wie harmonisch das Gesamtbild ist, obwohl so viele, bunte Stöffchen enthalten sind. Ein Jahreswerk & eine tolle Erinnerung an 2013.
    Liebe Grüße, Bettina

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Kerstin,
    ich kann voll nachempfinden wie es dir geht. Ich habe die Tage auch meine erste Patchworkdecke genäht und stand genau vor dem gleichen unförmigen Problem wie du.
    Deine Decke schaut sehr schön aus. Die Farben wirken sehr harmonisch miteinander und dass die Nähte nicht genau aufeinander trifft, siehst eh nur du alleine :-)
    Lieben Gruß
    Julia

    AntwortenLöschen
  21. Wunderschön geworden das Top!
    Beeil dich mit dem Rest - es wäre zu schade, die Decke erst im nächsten Winter nutzen zu können ;-)

    AntwortenLöschen

Da Spam per anonymer Kommentare Überhand genommen hat, kann ich diese nicht mehr zulassen. Bitte habt Verständnis.

Print PDF