Mittwoch, 29. August 2012

Schwein gehabt

Im Hochzeitsgeschenke verteilen bin ich ganz schlecht. Die meisten jungen Pärchen haben den Haushalt schon komplett und Schnickschnack mag ich nicht verschenken. So nun auch bei der Nichte meines Mannes. Geld für's Studentensparschwein war gewünscht.
 Geldscheine falten ist zwar nett, aber finde ich irgendwie meist doch altbacken. Glücklicherweise zeigte Carina letzte Woche dann ein Buch, was bei mir den Geistesblitz auslöste.
 Aus zwei dicken Filzplatten habe ich ein Schweinchen genäht.
Außerdem habe ich mal die Buchstaben an meiner Nähmaschine ausprobiert. Könnte besser sein, aber man kann es lesen.

Kommentare:

  1. Süße Idee. Das Brautpaar hat sich garantiert gefreut.
    glg Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Das Geldschweinchen ist aber Ehrlich... & Du hast es mit ganz viel Liebe selbstgemacht. Das zählt und nix anderes. GlG Heike

    AntwortenLöschen
  3. ohhhh, das ist ja eine tolle Geschenkidee, die muss ich mir merken :-)
    Liebe Grüße aus Mannheim.
    Simone

    AntwortenLöschen
  4. Echt ne super Idee,
    werde ich mir mal merken ♥

    AntwortenLöschen
  5. Hihi, das freut mich, dass ich mit dem Zeigen des Buches genau richtig dran war :) Dein Schweinchen ist ganz toll geworden, vor allem die Stickereien finde ich eine super Idee :) Lieben Dank auch fürs Verlinken :)
    Liebe Grüße, Carina

    AntwortenLöschen
  6. Buchstaben an der Nähma, aha, was es alles gibt! Echt ne tolle Geschenkidee, da zeigt sich, dass du bereits einen gut gefüllten Kreativhaushalt hast, Filz hätte ich nämlich gar nicht da.
    LIebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Zum Klauen gut, die Idee! Ich mag Geld auch nicht gern im Umschlag rüberreichen.

    LG Doro

    AntwortenLöschen
  8. Dein Schweini ist süß! Aber was sind denn das für Münzen? Hab ich noch nie gesehen. GLG Regina

    AntwortenLöschen

Da Spam per anonymer Kommentare Überhand genommen hat, kann ich diese nicht mehr zulassen. Bitte habt Verständnis.

Print PDF