Freitag, 24. August 2012

Wie viele Meter muss man üben?

Trotz relativ guter Erfolge in der letzten Zeit, bin ich mit dem Einfassband immer noch nicht "per Du". Der Trick liegt wahrscheinlich am Üben, Üben und nochmals Üben.
 Gesagt, getan, der Ottobre-Schnitt für ein Raglan-Langärmelshirt sollte es werden. Außerdem, angestachelt von Kleine Griebe, packte ich mutig die Zwillingsnadel aus.
Soweit so gut, die Ärmelbündchen wollten ganz gut gelingen.
 Dann kam das Halsbündchen. Dreimal ist mir der Faden auf der Mitte der Strecke gerissen, was heißt wieder auftrennen, wieder stecken, wieder einfädeln (ja, ich bin ja jetzt vom automatischen Einfädler verwöhnt). Auch mein Geduldsfaden war kurz vorm zerreißen.
 Halsbündchen fertig - juhu und dann kam Sohnemann (es war schon Abends halb 10) noch mal aus dem Bett gewackelt. Da wollte ich ihm freudestrahlend das Shirt über den Kopf ziehen... und... passt nicht (zu eng - oder Sohn zu dickschädelig). 
Geflucht, alles wieder abgetrennt und Stino-Normalbündchen angenäht mit der Overlock. Passt.
Und dann am nächsten Tag gleich nochmal der Versuch, für's Mützchen... dazu demnächst mehr.

Kommentare:

  1. Willkommen im Club :-) ich nehm dann auch immer die einache Variante, Bündchen ;0)
    Und die Wendemütze krieg ich nieeee hin!
    LG
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  2. Huhu :)

    Aber schöäön ist es letztlich geworden - dein Shirt :)
    Mit Zwillingsnadel sollte ich es auch einmal probieren.
    Es geht aber auch sehr gut mit einem Flatlockstich der normalen Nähmaschine - vielleicht wäre das noch eine Alternative für dich? :)

    Ganz liebe Grüße und ein schönes Wochenende

    AntwortenLöschen
  3. Hast du die Stichbreite auch erhöht? So etwa auf 4?
    Hab ich lange auch nicht gewusst.
    Lg Laylen

    AntwortenLöschen
  4. In einer deiner letzten Posts hast du das Püppchen auch schon mal gepostet, aber jetzt bin ich mir sicher. Meiner Mutter hatte auch so eine, allerdings war bei Mutters Ingo, das Köpfchen aus dem gleichen Material wie bei deiner die Arme (komisches deutsch, aber ich hoffe du weißt was ich meine)
    Als ich ein Baby war, habe ich die Glasäuglein der Puppe mit meinen kleinen neugierigen Fingern in den Kopf gedrückt...zum Glück gibts Puppendoktoren ;)

    Jedenfalls habe ich diese Art Püppies ewig nicht gesehen.

    Ausserdem könnte ich so Bündchen nähen, hätte das Mininichtenkind viiiel mehr Oberteile ;)

    Lg,Bianca

    AntwortenLöschen
  5. Oh weh, oh weh, das klingt wirklich nach blankliegenden Nerven! Obwohl ich finde, dass es absolut top aussieht! Ich kenn mich ja damit so gar nicht aus, hab aber soeben hier ein Tutorial gefunden: http://hamburgerliebe.blogspot.de/2012/08/kleines-kragenlatein-3-teil.html
    GLG Regina

    AntwortenLöschen
  6. He, klasse! Du hast dich getraut! Das ist ein guter Anfang. Einpaar Meter noch üben und dann siehts perfekt aus.
    Wobei das Shirt auch jetzt schon perfekt aussieht!

    Liebe Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen
  7. Ich denke auch, die Übung machts. Das Shirt sieht auf alle Fälle jetzt top aus, wie es ist. Ich hab mich noch nicht rangetraut. Hab mir schon länger X-Mail oder so aus der vorletzten Ottobre kopiert und noch nicht genäht ...
    Die Zipfelmütze hab ich 2mal genäht, aber perfekt ist das auch noch nicht. Aber das ist ja noch mal ein Fall für sich. Da sollen ja noch möglichst beide Seiten toll aussehen. Der Herbst kommt, es wird weiter geübt. :-)

    LG Doro

    AntwortenLöschen
  8. Ich finde das sieht super aus, ärgere dich nicht!! Außerdem wer hat nicht schon hundertmal was aufgetrennt* räusper*
    LG Kristina

    AntwortenLöschen
  9. Ich finde auch, das die Verarbeitung gut aussieht... klar Übung macht den Meister,aber ich komme auch öfters ins Rudern und ich nähe schon seit der 9. Klasse. Mir gelingt vieles nicht gleich. Ist halt so und ich steh dazu. Ach und die kleine Mütze ist allerliebst... GlG Heike

    AntwortenLöschen
  10. Ich mach meist unkonventionell einen Zickzackstich....schnell muss es gehn ;) Ich kann Dir nachfühlen....musste ich auch oft abtrennen und bei Jersey ganz schön doof das.
    Bei den Halsausschnitten lieg ich auch oft falsch. Ich mach am liebsten Jacken.....die haben Knöpfe ;)
    Liebe Grüsse
    verflixteNadel

    AntwortenLöschen
  11. Das Shirt sieht klasse aus...ich möchte mich auch bald daran wagen;-)
    Auch das Mützchen find ich total klasse und neidlich!
    Werd ich mal weiter verfolgen;-)

    Herzlichen Grüße Klaudia

    AntwortenLöschen
  12. Das Shirt grfällt mir sehr gut. Also das abtrennen hat sich gelohnt und die Mütze ist auch toll :)

    Liebe Grüße
    Sisa

    AntwortenLöschen

Da Spam per anonymer Kommentare Überhand genommen hat, kann ich diese nicht mehr zulassen. Bitte habt Verständnis.

Print PDF